top of page

Anleitung für ein erfülltes Leben

Aktualisiert: 20. Dez. 2022


Erfüllung - das klingt so toll. Und gleichzeitig so abstrakt. Finde raus, was dich erfüllt und wie du dein leben erfüllter gestalten kannst.


Erfüllung finden - von der Raupe zum Schmetterling


Ein erfülltes Leben - was heißt das?


Natürlich bedeutet es für jeden Menschen etwas anderes. Jeder Mensch, jedes Leben und jedes Gefühl der Erfüllung sind einzigartig. Und das, was uns erfüllt, kann sich mit den Lebensphasen ändern.


Trotzdem gibt es laut Studien eine Gemeinsamkeit: die Menschen um uns herum spielen eine ganz wichtige Rolle. Denn in jeder guten Beziehung finden wir Erfüllung.


Neben Beziehungen ist ein weiterer wichtiger Aspekt, etwas zu bewegen, für andere und für uns selbst. Etwas Gutes tun, für die Menschen in unserem Umfeld und auch für uns selbst, das lässt uns erfüllter sein. Das alles fällt also unter SELBSTFÜRSORGE.


Eine Definition für ein erfülltes Leben kann es folglich gar nicht geben. Wenn du im Duden nachschlägst, findest du diese Erklärung:


Ein erfülltes Leben zu führen bedeutet in seinen Möglichkeiten verwirklicht zu sein.

Aha, interessant! Wenn du also für dich selbst herausfinden möchtest, was dein Leben zu einem erfüllten Leben macht, dann sind dazu drei Schritte notwendig:


1. Finde als erstes heraus, was deine Möglichkeiten sind

2. Setze dir dann Ziele, die deinen Möglichkeiten entsprechen

3. Verwirkliche diese Ziele


Na dann schauen wir uns diesen Plan mal etwas detaillierter an:


Was sind denn jetzt „Möglichkeiten“?


Oft hörst du hierfür auch das Wort Potenziale.


Das sind deine Stärken, deine angeborenen Talente, deine erlernten Skills. All das, was in dir angelegt ist.

Gleichzeitig sind es alle möglichen Wege, die du damit gehen kannst. Und dazu kommt noch all das, was du in deinem Leben noch lernen möchtest.


Wichtig auf dem Weg zu einem erfüllten Leben ist dabei allerdings, dass du dich mehr auf deine angeborenen Talente und gelebten Stärken konzentrierst. Auf jeden Fall, auf das, was dir Spaß macht und gute Gefühle gibt.


Skills können Spaß machen, oder auch nicht. Um das zu verdeutlichen: Als Skill bezeichnet man es auch, wenn ein Kind die Fähigkeit lernt in der Schule still zu sitzen. Oder wenn du ganz effizient viele Emails bearbeiten kannst. Aber macht das Spaß? Trägt das zur Erfüllung bei?

Hast du dir durch Training einen muskulösen, starken Körper antrainiert und hast so den Skill, lange Wanderungen zu machen, so kann das durchaus erfüllend sein.


Okay, wenn du dir jetzt deine Möglichkeiten angeschaut hast, und dabei natürlich ganz liebevoll und großzügig und kein bisschen kritisch oder abwertend mit dir selbst warst, kommt der nächste Schritt.



Welche Wege möchtest du mit diesen tollen Möglichkeiten beschreiten?


Wo soll es hingehen in deinem Leben? Was hast du für Ziele? Welche kleinen und welche großen Ziele hast du?

Vorausgesetzt dir fallen jetzt sofort Ziele ein, dann lege ich dir ans Herz, sie mit der SMART Formel noch greifbarer zu formulieren.


S pecific – (Spezifisch)

M easurable – (Messbar)

A ttainable – (Erreichbar)

R ealistic – (Realistisch)

T ime Phased – (Terminiert)


Setz dir also Ziele, die du grundsätzlich erreichen kannst und am besten ist das große Ziel in viele kleine Schritte unterteilbar. So wird die Umsetzung einfacher. Ein konkreter zeitlicher Start- und Zielpunkt sind auch sehr wichtig. Und die Frage: woran erkennst du, dass du dein Ziel erreicht hast? solltest du beantworten können.


Dass es auch Sinn macht, das „Erreichbar“ wegzulassen, um richtig groß zu träumen, werde ich später einmal näher beschreiben. Heute bleiben wir bei der allgemein anerkannten Art, sich Ziele zu setzen ;-)


Und wenn dir nicht sofort Ziele einfallen, dann willkommen im Club!


Ich habe selbst die Erfahrung gemacht, dass es echt herausfordernd ist, mich alleine mit dem Thema Erfüllung und Ziele zu beschäftigen. Darf ich es wirklich als Stärke ansehen Neues lernen zu wollen? Ist Neugierde nicht ganz normal? Ich kam schnell in die Abwertung meiner eigenen Talente. „Na so gut kann ich es jetzt auch nicht, zu organisieren.“ Und schon stockt der Prozess, ich mache mich klein und traue es mir nicht zu, bestimmte Ziele zu erreichen.


Deshalb rate ich dir: such dir einen liebevollen Spiegel. Such dir einen Coach, der all deine Stärken, Talente und Werte aus dir rauskitzelt, so dass du alles zu einem stimmigen Bild gestalten kannst. Am besten wortwörtlich und praktisch GESTALTEN. Denn wenn du all deine Möglichkeiten vor dir siehst und berühren kannst, kannst du dich selbst leichter annehmen und lieben.


Oder such dir eine passende Anleitung. Genau dafür habe ich den Online Kurs "Start in dein Glück - Finde deinen inneren Kompass" erschaffen.


Wenn du dir Klarheit über dich geschaffen hast und deine Kern-Leitsätze für dein Leben gefunden hast, macht es so viel Spaß, wieder Träume zuzulassen. Du findest neue Ziele und schmiedest Pläne, wie du dein Leben erfüllter gestalten kannst.



Dann folgt der dritte Teil: Verwirkliche deine Ziele


Was brauchst du zur Verwirklichung deiner Möglichkeiten? Wie kannst du in die Umsetzung kommen? Ein diffuses Ziel am Horizont ist zwar nett, aber es bringt dich nicht weiter.


Hier kommen konkrete Pläne ins Spiel. Je nach Größe und Zeitaufwand deines Ziels, helfen dir Tages-, Wochen-, Monats- oder auch Jahrespläne weiter. Zumindest die nächsten 3 Monate solltest du gut im Blick haben und dann Schritt für Schritt in die Umsetzung kommen.


Wenn der große Plan steht, brich ihn immer weiter runter. Definiere schriftlich konkrete Schritte, die du in den nächsten drei Tagen machen wirst. Jeder Schritt sollte klein und leicht erreichbar sein.


Wenn du einen Schritt erledigt hast, dann mache einen farbigen Haken hinter diesen Schritt. Das motiviert dich zusätzlich weiterzumachen.


Wenn dir das mit den Plänen zu komplex erscheint, dann fang mit der folgenden Übung an.



Übung für mehr Energie im Alltag:


Nimm dir erstmal nur eine deiner Stärken vor und überlege dir, wie du diese öfter in deinem Alltag leben kannst.


Denn Stärken zu leben gibt dir Energie und bringt dir Spaß.

Nebenbei ermöglicht es dir sogar noch beste Leistung zu zeigen.


Und wenn du merkst, dass das gar nicht so schwierig ist und wie gut es sich anfühlt – wenn du Selbstwirksamkeit erlebst – dann gibt dir das Motivation, ein größeres Ziel anzugehen.


Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg dabei, dein Leben erfüllter zu gestalten.




Seine eigenen Stärke und auch Werte zu kennen, sich Ziele zu setzen und diese motiviert in die Tat umzusetzen, all das sind wichtige Säulen der positiven Psychologie. Wenn du gern persönliche Unterstützung dabei hättest, melde dich für ein kostenfreien Vorgespräch an. Den Link findest du unten.


 

Quellen:

Positive Psychologie und Coaching - Daniela Blickhan


 


Wenn du neugierig geworden bist und mehr erfahren möchtest, dann sieh dich gern auf meiner Homepage um und buche am besten direkt ein kostenfreies Vorgespräch!

https://www.self-care-coach.com




Falls du regelmäßig Denkanstöße, Tipps und Hintergrundinformationen haben möchtest, um dich glücklicher und erfüllter zu fühlen, melde dich gern für meinen Newsletter an:





Nina Mussmann Portrait

41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page